Tonarm Plattenspieler

Tangentialer Spurfehlwinkel

Lexikoneintrag Tangentialer Spurfehlwinkel

Ein Tangentialer Spurfehlwinkel entsteht ei jeder Wiedergabe einer Schallplatte, da bei der Abtastung durch den Radialtonarm eine andere Bewegungsrichtung gegeben ist, als die des Schneidekopf des Schreibers bei der Schallplattenaufzeichnung. 

Wird die Lackfolie geschnitten, so wird der Schneidestichel vom ganz außen liegenden Rand bis hin zum Mittelpunkt der Platte geführt (Bewegungsrichtung des Schneidestichels befindet sich in einem 90-Grad-Winkel der Tangente der Rille), wo der Schneidekopf die musikalische Information schneidet. Somit wird der Schneidestichel mittels einer Tangente über die Lackfolie geleitet, wodurch die Rillenmodulationen stets auf derselben Rillentangente geschnitten werden. 

Problem: Aufzeichnungstangente beim Tangentialer Spurfehlwinkel

Nun entsteht bei der Abtastung des Signals durch einen Drehtonarm folgendes Problem: Der Aufzeichnungstangente kann nicht an jeder Stelle gefolgt werden. Die Nadel des Tonabnehmers folgt nicht, wie bei der ursprünglichen Aufzeichnung, einer Geraden, sondern einem Halbkreis. So entsteht zwischen dem Winkel, mit dem der Tonabnehmer in der Rille platziert ist und der eigentlichen Aufzeichnungstangente eine Abweichung, die als tangentialer Spurfehlwinkel bezeichnet wird. Dieser kann zwar bis auf ein Minimum beschränkt, jedoch niemals vollständig vermieden werden (hierfür sind Überhang und Kröpfungswinkel zuständig). 

Würde die effektive Tonarmlänge exakt dem Einbauabstand (Abstand Plattentellerdrehpunkt – Tonarmdrehpunkt), so wäre der tangentiale Spurfehlwinkel in einem einzigen Punkt gleich Null und überall sonst würde der tangentiale Spurfehlwinkel stetig wachsen. 

Kröpfung und Abwinkelung

Durch das Hinzufügen eines Überhangs und das gleichzeitige Kröpfen des Tonabnehmers entsteht die geometrische Möglichkeit eines zweifachen Durchlaufens des Plattenspieler-Tonabnehmers, an welchen der tangentiale Spurfehlwinkel „Null“ entspricht (Nulldurchgänge). Außerdem kann so ein geringerer Fehlwinkel vor, nach und zwischen den Nulldurchgängen geschaffen werden, wodurch die Verzerrungen verringert werden.

Ein negativer Effekt, der durch die Kröpfung beziehungsweise Abwinkelung entsteht ist eine Skating-Kraft, welche den Tonarm zur Mitte des Plattenteller treibt. Somit wird die Nadel an die linke Seite der vorhandenen Rillenmodulation gedrückt, was jedoch mit einer passenden Anti-Skating-Einstellung behoben werden kann. 

Zudem kann durch die Anpassung der Tonarmlänge (Erhöhung) der tangentiale Spurfehlwinkel weiter verringert werden, da der Tonabnehmer so in einem weitaus flacher gekrümmten Bogen über die Platte geführt wird. 

Tangentialtonarm

Um einen tangentialen Spurfehlwinkel komplett ausschließen zu können benötigt man einen Tangentialtonarm (wird tangential über die Platte geführt), welcher jedoch extrem aufwendig konstruiert werden muss und sich so nie durchsetzen konnte. Vorteilhaft wäre jedoch hierbei auch die nicht notwendige Kröpfung des Tonabnehmers, was den Skating-Kraft-Effekt vermeiden würde.

Weitere Empfehlungen

Plattenteller in Bewegung

Umdrehung des Plattentellers

Plattenspieler Umdrehung Die Plattenspieler Umdrehung und somit die Geschwindigkeit, in welcher ein Plattenspieler die Schallplatten abspielt kann variieren. Diese Geschwindigkeit wird in Umdrehung pro Minuten (U/min) gemessen, oder auf Englisch Rounds per Minute (Kurz: rpm). Standartmäßig gibt es drei verschiedene Geschwindigkeiten. Man unterscheidet zwischen 33 1/3 rpm, und 45 rpm. Es gibt aber auch besondere […]

Plattenspieler Nadel

Plattenspieler Nadel

Diamantnandel Die Plattenspieler Nadel ist eines der wichtigsten Bauteile des ganzen Systems. Ohne dieses Bauteil kann es zu keinem Ton kommen. Nur wie funktioniert das ablesen mithilfe der Plattennadel? Wir erklären dir es hier in unserem Lexikon! Dieses Bauteil benötigt die größte Vorsicht im Umgang mit Ihrem Plattenspieler. Die Plattenspieler Nadel gelangt mithilfe des Tonarms […]

Plattenspieler Antrieb

Plattenspieler Antrieb

Motor (Antrieb) des Plattenspielers Es gibt verschiedene Arten des Antriebs bei einem Plattenspieler. Hier siehst du eine Übersicht über die verschiedenen Antriebsarten und was den Antrieb in seiner Funktion unterscheidet. Riemenantrieb Bei dem Riemenantrieb wird die Kraft des Motors auf einen Riemen weitergegeben. Diese Kraft wird dann auf den Plattenteller übertragen, sodass sich dieser anfängt […]