Plattenspieler ausgeschaltet

Entzerrer Vorverstärker

Plattenspieler Entzerrer

Entzerrer Vorverstärker sind elektronische Geräte, die notwendig sind, um Schallplatten wiedergeben zu können. Diese bestehen sowohl aus einem Entzerrer als auch einem Vorverstärker, deren Kombination einen aktiven Tiefpassfilter mit spezifischem Frequenzgang ergibt.

Bei der Herstellung einer Schallplatte werden sowohl tiefe als auch hohe Frequenzen mit verschieden veränderten Amplituden in diese geschnitten, wobei entsprechend der Schneidekennlinie die Tiefen abgeschwächt und die Höhen angehoben werden. Die resultiert aus der genauen Abstimmung von Störgeräuschen, Aussteuerung und Spieldauer der Platte. Bei einer fehlenden Entzerrung wäre für die Bässe eine extremere Auslenkung und demzufolge ein erweiterter Rillenabstand nötig, da die Bässe langsamere Bewegungen der Nadel erfordern. Gleichzeitig würde bei Wiedergabe der hohen Töne die Platte überbeschleunigt werden, wodurch der Tonabnehmer instabil würde und die Wiedergabe nicht mehr dem Original entspräche.
Zur Linearisierung der Emphasis (Frequenzgang), die beim Aufzeichnen der Schallplatte entstanden ist, muss Gleiches bei der Wiedergabe der Platte mittels Deemphasis geschehen. Der Frequenzgang wird also entzerrt.

 RIAA-Kennlinie

Ein Großteil aller Entzerrer Vorverstärker entsprechen der Kennlinie nach RIAA, was durch einen oder mehrere Phonoeingänge zur erkennen ist.
Die wenigsten Plattenspieler enthalten schließlich einen vorab eingebauten Entzerrervorverstärker. Beim nachträglichen Anbringen sollte der Ausgang des externen Entzerrervorverstärkers direkt an einen der verfügbaren Hochpegeleingänge („Line“-Eingang) angeschlossen werden. Es sollten niemals zwei hintereinander geschalten werden, um das Klangbild nicht zu verunreinigen.
Für alte Schallplatte (Schellack, Mono- oder Stereoaufnahmen), die nach nach RIAA-Kennlinie aufgezeichnet wurden, gibt es spezielle Entzerrervorverstärker mit eigens einstellbarer Kennlinie.
Betroffene Systeme

Gegenwärtige werden Entzerrervorverstärker für dynamische Abtastsysteme verwendet, welche die Schneller der vorhandenen Rillenauslenkung umsetzen.

Es wird dabei unterschieden zwischen MM-Systemen (Moving Magnet) und MC-Systemen (Moving Coil).
Um den Unterschied zwischen den genannten Systemarten ausgleichen zu können, kann ein 1:10 Übertrager verwendet werden. Der ursprünglich für das MM-System gedachte Entzerrervorverstärker kann mittels einer weiteren Verstärkerstufe die notwendige Spannung anheben.

Weitere Empfehlungen

Plattenteller in Bewegung

Umdrehung des Plattentellers

Plattenspieler Umdrehung Die Plattenspieler Umdrehung und somit die Geschwindigkeit, in welcher ein Plattenspieler die Schallplatten abspielt kann variieren. Diese Geschwindigkeit wird in Umdrehung pro Minuten (U/min) gemessen, oder auf Englisch Rounds per Minute (Kurz: rpm). Standartmäßig gibt es drei verschiedene Geschwindigkeiten. Man unterscheidet zwischen 33 1/3 rpm, und 45 rpm. Es gibt aber auch besondere […]

Plattenspieler Nadel

Plattenspieler Nadel

Diamantnandel Die Plattenspieler Nadel ist eines der wichtigsten Bauteile des ganzen Systems. Ohne dieses Bauteil kann es zu keinem Ton kommen. Nur wie funktioniert das ablesen mithilfe der Plattennadel? Wir erklären dir es hier in unserem Lexikon! Dieses Bauteil benötigt die größte Vorsicht im Umgang mit Ihrem Plattenspieler. Die Plattenspieler Nadel gelangt mithilfe des Tonarms […]

Plattenspieler Antrieb

Plattenspieler Antrieb

Motor (Antrieb) des Plattenspielers Es gibt verschiedene Arten des Antriebs bei einem Plattenspieler. Hier siehst du eine Übersicht über die verschiedenen Antriebsarten und was den Antrieb in seiner Funktion unterscheidet. Riemenantrieb Bei dem Riemenantrieb wird die Kraft des Motors auf einen Riemen weitergegeben. Diese Kraft wird dann auf den Plattenteller übertragen, sodass sich dieser anfängt […]